Markt der Möglichkeiten kam gut an

Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Siegen und des Jobcenters Kreis Siegen-Wittgenstein beraten zum beruflichen Einstieg. (Foto: Agentur für Arbeit Siegen).

Über 250 Besucherinnen und Besucher haben am 18. April 2018 den „Markt der Möglichkeiten“ in der Siegerlandhalle besucht. Nach einer kurzen Begrüßung durch Andreas Müller, Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, Frank Schmidt, Leiter der Siegener Arbeitsagentur und Stephanie Krömer, Geschäftsführerin des Jobcenters Siegen-Wittgenstein, sorgten Informationen und Beratungen zum beruflichen Einstieg, eine kostenfreie Farbberatung sowie ein Gesichts- und Hair-Styling und abschließend ein Bewerbungsfoto-Shooting für großes Interesse bei den Besuchern und lange Schlangen in den Räumlichkeiten der Siegerlandhalle. „Ich habe mich hier heute sehr gut aufgehoben gefühlt und hatte für meine speziellen Anliegen genau die richtigen Ansprechpartner vor Ort. Das bringt mir und meiner privaten Situation sehr viel Wertschätzung entgegen und ermutigt mich sehr“, berichtet eine Besucherin der Fachmesse.

Neben Informationsangeboten zu den Themen Anerkennungs- und Migrationsberatung, Mini-Job, Midi-Job und Rente, Existenzgründung, Frauen im Handwerk, Kindertagesbetreuung/ Randzeitenbetreuung, Elternzeit- und Elterngeld sowie Pflegeberatung, informierten viele weitere Experten in verschiedenen Vorträgen zu Themen wie dem Beruflichen Wiedereinstieg, Qualifizierungsmöglichkeiten, Teilzeitberufsausbildungen sowie zu Chancen und Unterstützungsmöglichkeiten auf dem regionalen Arbeitsmarkt. Zudem konnten diverse Arbeitgeber aus der Region zu aktuellen Ausbildungs- oder Beschäftigungsmöglichkeiten angesprochen werden. Der Fachtag für Wiedereinsteiger in das Berufsleben hat in diesem Jahr erstmalig stattgefunden und  wurde von Birgit Riemer-Schnabel, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Siegen und Sarah Georg, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Kreis Siegen-Wittgenstein initiiert. „Die hohe Teilnehmerzahl hat uns gezeigt, der Bedarf ist da und das ruft nach Wiederholung“, so beide Expertinnen.

Kommentar hinterlassen zu "Markt der Möglichkeiten kam gut an"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*