Ausbildung hat bei Kemper in Olpe begonnen

17 Auszubildende und drei duale Studenten haben bei der Gebr. Kemper GmbH + Co. KG in Olpe ihren Berufsweg begonnen.

17 Auszubildende (sieben kaufmännische und zehn gewerblich-technische) sowie drei duale Studenten haben bei der Gebr. Kemper GmbH + Co. KG in Olpe ihren Berufsweg begonnen. Und schon jetzt sind die Ausbildungskapazitäten für 2019 größtenteils belegt. Ein deutliches Zeichen, wie beliebt das Familienunternehmen in der Region ist.

„Die Fachkräfte werden aufgrund der demografischen Entwicklung in den kommenden Jahren überall immer knapper“, das ist die gesicherte Meinung von Geschäftsführer Winfried Fischer. „So gilt es, seinen Nachwuchs frühzeitig, qualifiziert auszubilden, um den eigenen Bedarf decken zu können.“ Aktuell sind 42 Auszubildende und Studenten bei Kemper beschäftigt. Sie decken elf verschiedene Berufsbilder ab und vier verschiedene duale Studiengänge. Besonders beliebt und ein Bonus für besonders gute Schulnoten wie betriebliche Leistungen sind zwei verschiedene Auslandsprogramme, an denen das Olper Familienunternehmen teilnimmt. So haben seit 2015 insgesamt 13 verschiedene Kemper-Auszubildende den Weg nach Portsmouth (England) angetreten, um Erfahrungen im Ausland sammeln zu können und vor Ort in Betrieben zu arbeiten. Vier weitere Azubis durften sogar nach China reisen.

Und ein weiteres Novum wird in diesem Jahr bei Kemper eingeführt. „Neben dem Maschinenbau und der Elektrotechnik möchten wir ab sofort mit einem dualen Studium der Versorgungstechnik ins Rennen gehen“, erläutert Winfried Fischer. Die entsprechenden Kooperationen mit der FH Münster/Steinfurt sowie der Fachhochschule Südwestfalen sind bereits besiegelt. Nun gilt es, die passenden Studenten zu finden. Interessierte sollten sich so bald wie möglich bei Jan Schönauer, Leiter Personalwirtschaft und Ausbildung, (Tel.: 02761 / 891-393 oder E-Mail: JSchoenauer@kemper-olpe.de) melden.

 

Kommentar hinterlassen zu "Ausbildung hat bei Kemper in Olpe begonnen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*