Ausbildungszertifikat für die Heinrich Huhn GmbH

Nicole Kolombourdas (Personalwesen, Heinrich Huhn), Klaus-Jürgen Clemens (Ausbildungsleiter, Heinrich Huhn), Roland Huhn (Geschäftsführer, Heinrich Huhn), Annette Sträter (Personalleiterin, Heinrich Huhn), Frank Schmidt (Vorsitzender der Geschäftsführung, Agentur für Arbeit Siegen), Saumya Huhn (Weiterbildung, Heinrich Huhn), Auszubildende und Praktikanten im Ausbildungszentrum Heinrich Huhn. Foto: Nina Appel, Agentur für Arbeit Siegen.

Die Agentur für Arbeit Siegen zeichnet die Heinrich Huhn GmbH in Drolshagen mit ihrem Zertifikat für hervorragendes Engagement in der Ausbildung aus. „Ausbildung und Fachkräftesicherung sind Themen, die mir persönlich sehr am Herzen liegt. Sie sind sehr engagiert und geben den verschiedensten Menschen die Chance, Teil Ihres Unternehmens zu werden. Dafür möchte ich Ihnen von Herzen danken“, freut sich Frank Schmidt, Leiter der Arbeitsagentur in Siegen, bei der Übergabe der symbolischen Auszeichnung. Die Heinrich Huhn GmbH ist einer von drei Betrieben, die die Agentur für Arbeit im Rahmen der Woche der Ausbildung in diesem Jahr auszeichnet. Die beiden weiteren Zertifikatsträger sind die Karl Hess GmbH in Burbach und das Autohaus Völkel in Erndtebrück.

Roland Huhn, einer der drei Geschäftsführer der Heinrich Huhn GmbH, begrüßt gemeinsam mit seinen Verantwortlichen für Aus- und Weiterbildung Frank Schmidt und stellt seinen Betrieb vor. Huhn berichtet: „Wir haben schon früh gemerkt, dass wir umstrukturieren müssen. Die Zukunft liegt in den Fachkräften, die wir selber ausbilden. Aus diesem Grund haben wir auch ein eigenes Ausbildungszentrum hier vor Ort. Wir investieren viel Zeit und Geld in die Ausbildung. Aber es lohnt sich.“

„Unsere Produkte müssen heutzutage bereits hohe Ansprüche erfüllen. Je nach Kundenwunsch unterscheiden sie sich stark in den Anforderungen und die Qualitätsprüfung nimmt eine immer wichtigere Rolle ein. Darum brauchen wir auch Fachkräfte, Helfer könnten diese Tätigkeiten nicht ausführen“, so Klaus-Jürgen Clemens, Ausbildungsleiter im Unternehmen. Junge Menschen auszubilden sei daher eine sehr gute Möglichkeit, Fachkräfte für die Aufgaben im Betrieb zu gewinnen. Aber auch andere Personengruppen haben Chancen auf eine Ausbildung bei Heinrich Huhn: Bei der Fachkräfterekrutierung berücksichtigt das Unternehmen gerne lebensältere Umschüler, Menschen mit Behinderung und Menschen mit Fluchthintergrund. „Die Bewerber müssen ein gewisses Potenzial mitbringen, da die Ausbildung in unserem Betrieb anspruchsvoll ist. Aber wir sind gerne bereit, den Menschen eine Chance zu geben“, so Clemens.

Wenn das Potential gegeben ist, scheut das Unternehmen –  besonders Jürgen Clemens – auch nicht davor zurück, sich nach Berlin zu begeben um bei den zuständigen Botschaften für die Aufenthaltsgenehmigung ihrer jungen Geflüchteten zu kämpfen.

Weiterhin kaufte die Firma  in jüngster Vergangenheit eine Immobilie neben dem Ausbildungszentrum, um dem neuen Zuwachs auch ein neues Heim bieten zu können. Unter Mithilfe aller Auszubildenden und Mitarbeiter der Ausbildung entstand nach der Renovierung ein gemütliches, neues zu Hause.

Die Agentur für Arbeit Siegen verleiht die Ausbildungszertifikate im Rahmen der Woche der Ausbildung. Sie ist eine deutschlandweite Aktionswoche der Bundesagentur für Arbeit. Unter dem Motto #AusbildungKlarmachen werben die Arbeitsagenturen in der Zeit vom 26. Februar bis zum 02. März 2018 für die duale Ausbildung. Die Bundesagentur will mit der Aktionswoche Arbeitgebern und jungen Menschen den Stellenwert, die Chancen und die Vorteile einer beruflichen Ausbildung aufzeigen.

Kommentar hinterlassen zu "Ausbildungszertifikat für die Heinrich Huhn GmbH"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*