Transformation gemeinsam gestalten

Kick-Off der Agentur T NRW: Mit IG Metall NRW Bezirksleiter Knut Giesler und NRW-Metallarbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff (r.).

Die Sozialpartner der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen haben jetzt mit einer Kick-Off-Veranstaltung den Startschuss für die Arbeit der Agentur T NRW gegeben. Die gemeinschaftlich getragene Einrichtung soll einen Beitrag zur Zukunftssicherung der nordrhein-westfälischen M+E-Betriebe und ihrer Beschäftigten leisten. Sie unterstützt Unternehmen und Betriebsräte dabei, geeignete und bereits vorhandene Qualifizierungs-, Beratungs- und Förderangebote zur Gestaltung der Transformation zu nutzen. Die Agentur T NRW ist ein Ergebnis des Tarifabschlusses vom 30. März 2021 und wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Knut Giesler, Bezirksleiter der IG Metall NRW: „Digitalisierung, Energie- und Mobilitätswende stellen die Industrie vor große Herausforderungen. Das Gelingen der Transformation ist aber nicht nur eine technische Herausforderung, sondern auch eine soziale. Es werden Arbeitsbereiche wegfallen, aber auch neue Aufgaben und Arbeitsplätze entstehen. Damit dies nicht zu großen Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt führt, müssen Beschäftigte in die Veränderungsprozesse eingebunden und rechtzeitig qualifiziert werden. Hier wird die Agentur T NRW einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der sozialen Transformation leisten.“

Arndt G. Kirchhoff, Präsident von METALL NRW: „Der heutige Tag ist ein weiterer Beleg für das konstruktive Miteinander der Metall-Tarifpartner in Nordrhein-Westfalen. Dies ist in diesen schwierigen Zeiten wichtiger denn je. Auch wenn wir im Detail unterschiedliche Akzente setzen, kämpfen wir gemeinsam gegen den Trend der De-Industrialisierung. Uns eint die Sorge um die Zukunftsfähigkeit unserer Industrie in Deutschland. Ohne Frage ist die Bewältigung der Transformation eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben. Ich bin davon überzeugt, dass die Agentur T Betrieben und Beschäftigten helfen kann, diese erfolgreich zu meistern.“

Giesler und Kirchhoff bedankten sich bei der Landesregierung für die Unterstützung dieses Projektes. Dieses Beispiel zeige einmal mehr, was in NRW für Beschäftigte und Unternehmen erreicht werden könne, wenn Tarifpartner und Politik an einem Strang ziehen.

Text/Bild: Metall NRW

Kommentar hinterlassen zu "Transformation gemeinsam gestalten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.