Fit und leistungsfähig mit Frank Busemann

Frank Busemann gab den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mannesmann Line Pipe GmbH in Siegen wertvolle Motivationstips und zeigte ihnen effektive Übungen.

Gesundheitsförderung ge­nießt einen hohen Stellenwert bei der Mannesmann Line Pipe GmbH (MLP) in Siegen. Gesundheitsbewusstes Denken und Handeln trägt zum Erfolg des Unternehmens entscheidend bei. Unternehmensziel ist es deshalb, die Gesundheit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern, um deren berufliche und private Leistungs- und Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu erhalten. MLP bietet seinen Mitarbeitern daher ein umfangreiches Maßnahmenprogramm zur Gesundheitsförderung und -vorsorge an.

Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbrachten beispielsweise kürzlich eine spannende Mittagspause mit Frank Busemann, dem Olympiazweiten im Zehnkampf von Atlanta 1996. Das Training ist Teil des Präventionsprojekts „Spitzensportler bewegen Mitarbeiter“, das die BARMER ins Leben gerufen hat. In einem 30-mi­nütigen Vortrag berichtete Frank Busemann zunächst sehr eindrücklich über seine Zeit als Profisportler. Etwa wie er mit seinem Erfolg bei den Olympischen Spielen die Sportwelt überraschte und das auch noch mit einem verstauchten Fuß.

Weitere Siege folgten, aber auch viele Verletzungen. Im­mer wieder hatte er mit ge­sundheitlichen Problemen zu kämpfen, die Liste seiner Verletzungen war lang. Ob Riss in der Muskelhülle im Oberschenkel, Riss der Bänder und Muskeln im Ellenbogen, ein gebrochener Fuß, ein schlecht verheilter Leistenbruch und Probleme mit der Wirbelsäule: All das hat ihn nicht davon abgehalten, weiter zu machen.

Die Motivation dafür brachte Frank Busemann mit seiner typisch trockenen Ruhrpott-Art auf den Punkt: „Wenn du weißt warum, ist das wie egal!“ Er beschrieb auch den Unterschied zwischen aufgeben und aufhören: „Aufhören bedeutet sportliche Größe – aufgeben gilt nicht“. Im an­schließenden Workout zeigte er den MLP-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dann einige Übungen, die von den Teilnehmern motiviert und mit viel Spaß gemeinsam absolviert wurden.

„Wenn wir die Menschen dazu bringen wollen, gesünder zu leben, müssen wir neue Wege gehen. Wichtig ist, dass wir sie im Alltag abholen – etwa im Beruf. Deshalb ist un­ser Projekt in das betriebliche Gesundheitsmanagement eingebettet“, erklärt Uwe Friedrich, Regionalgeschäftsführer der BARMER. Dabei motivieren Top-Athleten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen zu mehr Bewegung und geben Tipps für mentale Stärke. „Für die Beschäftigten ist es eine hervorragende Gelegenheit, direkt von einem Profisportler Tipps und Tricks für eine gute Fitness im Alltag zu bekommen“, sagt MLP-Geschäftsführer Andreas Betzler.

Die BARMER bringt Spitzensportler in Unternehmen, die dort über Höhen und Tiefen ihrer Karriere berichten und zeigen, wie sie auch in schwierigen Momenten wieder zurück zum Erfolg fanden. Die geschilderten Erfahrungen sollen für die Beschäftigten im Berufsalltag nützlich sein und dabei helfen, die mentale Stärke zu verbessern. Fitness, Zielstrebigkeit, Durchhaltevermögen und Disziplin – dies sind für Sportchampions wichtige Attribute. Als Leistungssportler weiß Frank Busemann, wo­rauf es bei Erfolgsdruck an­kommt: „Die wichtigste Ressource für die persönliche Leistungsfähigkeit ist unser Körper – bestehend aus Physis und Psyche. Diese beiden gilt es in Einklang zu bringen. Erst wenn sie optimal harmonieren, können wir Ergebnisse abrufen, die uns selbst überraschen und so über uns hinaus wachsen.“ Botschaft und Training kamen an: „Alles in allem eine gelungene kurzweilige Veranstaltung mit ei­nem sehr sympathischen Profisportler, der es auf angenehme Art versteht, Menschen zur Bewegung zu motivieren“, fanden die Teilnehmer.

Kommentar hinterlassen zu "Fit und leistungsfähig mit Frank Busemann"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*