„BDA – Auszeichnung guter Bauten“ zu Gast bei SIEGENIA

Im Ausstellungszentrum der SIEGENIA GRUPPE wurden jetzt vier Architekturprojekte mit der „BDA – Auszeichnung guter Bauten 2017“ ausgezeichnet.

Für die gelungene Verbindung von qualitativ hochwertigem Planen und Bauen mit verantwortungsvollem Handeln gegenüber Gesellschaft und Umwelt wurden Anfang des Monats vier Architekturprojekte mit der „BDA – Auszeichnung guter Bauten 2017“ prämiert. Im Ausstellungszentrum der SIEGENIA GRUPPE in Wilnsdorf-Niederdielfen, die die Veranstaltung unterstützte, zeichnete der Bund Deutscher Architekten Siegen-Olpe-Wittgenstein vor zahlreichen Gästen die Preisträger aus. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit den BDA-Gruppen Hagen–Ennepe–Mark und Ruhr–Möhne durchgeführt.

Mit kurzen Grußworten eröffneten BDA-Vorsitzender Markus Stark, Wieland Frank, Geschäftsführender Gesellschafter von SIEGENIA, und Tillmann Reusch, Vertriebsdirektor ImmobilienCenter von der Sparkasse Siegen als weiterer Sponsor, die Veranstaltung. Die anschließende Preisverleihung zeichnete ein äußerst vielseitiges Bild moderner Architektur – vom Industrie- und Wohnungsbau über Bildungseinrichtungen bis zu kulturellen Angeboten und Sakralbauten, von der perfekten Einbindung in die städtebauliche Situation bis zu gezielten Akzenten in der Landschaft. 17 Objekte hatte die Jury – bestehend aus den Architekten Thomas Knüvener und Dr.-Ing. Patricia Merkel, der Architekturhistorikerin Dr. phil. Turit Fröbe, der Fotografin Agnes Brigida Giannone sowie Henrik Schumann, Stadtbaurat der Stadt Siegen – insgesamt für die Auszeichnung guter Bauten nominiert.

In besonderem Maße setzten laut Meinung der Jury vier Objekte neue Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur und wurden deshalb mit einer Auszeichnung honoriert: das Gemeindezentrum Forum St. Pankratius in Iserlohn, das Fertigungsgebäude des Systemanbieters Croso mit Verwaltung in Arnsberg, das Projekt „Wohnen und Arbeiten“ im ehemaligen Luftschutzbunker in Siegen sowie die Firmenzentrale der Spenner GmbH in Erwitte. Die vier Preisträger, die gemeinsam mit den Bauherren persönlich vor Ort waren, um ihre Auszeichnung entgegenzunehmen, werden nun für die Teilnahme am „Architekturpreis Nordrhein-Westfalen“ nominiert.

Im lockeren „Get together“ zum Abschluss des Abends kam es zu einem regen Dialog zwischen Preisträgern, Juroren und den interessierten Gästen. Der Ausstellungsraum von SIEGENIA mit seinen Exponaten rund um das Thema Raumkomfort bot hierzu einen perfekten Rahmen, der anhand konkreter Lösungen zum Gedankenaustausch über zeitgemäße Themen wie Barrierefreiheit, Energieeffizienz, Einbruchhemmung oder auch bedarfsgerechte Lüftung einlud. Katja Schreiber, Leitung Marketing-Kommunikation bei SIEGENIA, betont: „Als Hersteller von Fenster-, Tür- und Komfortsystemen wissen wir Bauwerke, die Mensch und Region bereichern und – indem sie Raumkomfort kreieren – zeitgemäßen Anforderungen an moderne Lebens- und Arbeitswelten in besonderer Weise gerecht werden, ebenso zu schätzen wie das architektonische Können, das dahintersteht. Es war uns deshalb ein Anliegen, die Veranstaltung ‚Auszeichnung guter Bauten‘ in unseren Räumlichkeiten willkommen zu heißen.“

Kommentar hinterlassen zu "„BDA – Auszeichnung guter Bauten“ zu Gast bei SIEGENIA"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.