100 Begünstigte der Krombacher Spendenaktion 2024 stehen fest  

Der Krombacher-Gebietsverkaufsleiter Christian Dahlenkamp überreicht den ersten Spendenscheck an das Künstler-Projekt der Universität Siegen (v. l. n. r.: Vorschlaggeber Prof. Dr. med. Peter-Jörg Funke, Krombacher Gebietsverkaufsleiter Christian Dahlenkamp, Rektorin der Universität Siegen Prof. Dr. Stefanie Reese und Direktor Museum für Gegenwartskunst Thomas Thiel).

Im 20. Jahr der Krombacher Spendenaktion setzt das Familienunternehmen erneut ein Zeichen der Solidarität, indem es eine Gesamtsumme von 250.000 Euro für wohltätige Zwecke spendet. Ganz neu in diesem Jahr: Die Verbraucherinnen und Verbraucher durften erstmals mitentscheiden, wem die Spenden in Höhe von 2.500 Euro zugutekommen.

Von der freiwilligen Feuerwehr über verschiedenste Betreuungsangebote bis hin zur Igelrettung: Mit über 5.000 eingereichten Vorschlägen und mehr als 20.000 abgegebenen Stimmen zeigte die Community ein beeindruckendes Engagement für die gute Sache. Das Online-Voting ist beendet und die Entscheidung gefallen: „Wir freuen uns sehr über die äußert positive Resonanz aus unserer Community und danken allen Vorschlaggebenden und Teilnehmern an der Abstimmung. Sie haben damit über die Verteilung der insgesamt 250.000 Euro aktiv mitbestimmt und uns gezeigt, welche Projekte ihnen besonders am Herzen liegen“, so Peter Lemm, Unternehmenssprecher der Krombacher Brauerei.

50 Spenden wurden durch das Voting-Verfahren vergeben, die andere Hälfte wurde von einem internen Gremium ausgewählt, um möglichst vielfältige Bereiche des gesellschaftlichen Engagements zu fördern. Die Liste aller 100 Spendenbegünstigten ist auf der Krombacher Website verfügbar: www.krombacher.de/spendenuebersicht-2024

Für jede der 100 Spenden findet eine persönliche Scheckübergabe mit einem Krombacher-Mitarbeiter im Außendienst statt. Den Auftakt der symbolischen Spendenübergaben machten die Projekte „Artist in Residence“ in Siegen und „WG Mitleben“ Korbach. Kürzlich wurde der erste von 100 Spendenschecks an das Künstler-Programm „Artist in Residence“ der Universität Siegen überreicht. In Kooperation mit dem Museum für Gegenwartskunst (MGKSiegen) haben sie anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Universität das künstlerische Projekt initiiert, um das universitäre und städtische Leben in Siegen zu verbinden. Die zweite Spende ging an ein Wohnprojekt des Lebenshilfe-Werkes Waldeck-Frankenberg. Die „WG Mitleben“ bietet Menschen mit einer geistigen Behinderung einen Wohn- und Lebensort mitten in der Stadt Korbach, um für mehr Teilhabe und Inklusion zu sorgen.

Schon diesen Herbst geht die nächste Krombacher-Spendenaktion an den Start. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam Gutes tun“ können dann wieder Vorschläge eingereicht und anschließend für Vereine und Institutionen abgestimmt werden.

Foto/Text: Krombacher Brauerei

Kommentar hinterlassen zu "100 Begünstigte der Krombacher Spendenaktion 2024 stehen fest  "

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.