Weltmarktführer aus Siegen-Wittgenstein

Einmal im Jahr veröffentlicht die Universität St. Gallen in der Schweiz ihren Weltmarktführerindex. Die wissenschaftliche Leitung des Projektes liegt bei Professor Dr. Christoph Müller von der HBM Unternehmerschule, die Teil der Executive School of Management, Technology & Law der Universität St.Gallen ist. Die Kriterien, nach denen die Unternehmen bewertet werden, sind streng, gleichzeitig aber auch sehr transparent. Zu den Weltmarktführern 2018 gehören neun Unternehmen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein, darunter die Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG aus Kreuztal, die Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG aus Freudenberg, die Dometic GmbH aus Siegen, die Erich Utsch AG aus Siegen, die Gontermann-Peipers GmbH aus Siegen, die Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik aus Kreuztal, die HF Mixing Group aus Freudenberg und die SMS group aus Hilchenbach. Damit rangiert der Kreis Siegen-Wittgenstein ganz weit vorne im Ranking der Regionen mit den meisten Weltmarktführern.

Die Unternehmen werden nach folgenden Kriterien ausgewählt und bewertet: Sie müssen eigentümergeführt sein und ihren Stammsitz zu mindestens 50 Prozent in Deutschland haben. Sie müssen auf mindestens drei Kontinenten mit eigenen Produktions- und/oder Vertriebsgesellschaften vertreten sein. Ihr Jahresumsatz muss mindestens 50 Millionen Euro betragen. Sie müssen in ihrem Marktsegment weltweit mindestens die Nummer 1 oder die Nummer 2 sein. Und ihr Exportanteil am Umsatz muss mindestens 50 Prozent betragen

Zusätzlich zu den Auswahlkriterien werden weitere Informationen über die Weltmarktführer erhoben. Diese Informationen werden wissenschaftlich ausgewertet und in verdichteter Form ebenfalls der Öffentlichkeit und der Wirtschaftspolitik zugänglich gemacht. Für Wissenschaftler/-innen, die sich für dieses Gebiet interessieren, werden über ihre Universitäten/Hochschulen/Fachbereiche entsprechende Zugangsmöglichkeiten angeboten.

Die Datenerhebung erfolgt durch das Forschungsteam der Universität St. Gallen. Sie ermitteln aus öffentlich zugänglichen Quellen die Daten zu den einzelnen Kriterien. Anschließend werden die Unternehmen über ihren Eintrag informiert und gebeten, binnen einer Frist diese Daten zu prüfen und die weiteren Informationen zur Verfügung zu stellen. Der Index versteht sich als ein fortlaufendes Projekt, d.h. es können neue, bisher unentdeckte Unternehmen auf Antrag und nach erfolgter Prüfung jederzeit aufgenommen werden. Zudem werden laufend neue Unternehmen recherchiert bzw. etablierte Unternehmen überprüft, ob die Kriterien weiterhin erfüllt werden. Als Grundlage dient eine Datenbank mit zur Zeit ca. 1300 Einträgen potenzieller Weltmarktführer.

Kommentar hinterlassen zu "Weltmarktführer aus Siegen-Wittgenstein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.