Warnung der IHK vor gefälschten Beitragsbescheiden

Eine sogenannte „IHK Zentrale Wirtschaftsförderung“ aus Berlin versendet derzeit „Zahlungsaufforderungen“, die mit einem IHK-Logo versehen sind. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen macht darauf aufmerksam, dass es sich hierbei nicht um den Beitragsbescheid der IHK handelt und rät ausdrücklich von einer Zahlung ab. Das vermeintliche Berliner Unternehmen benutzt das Logo der IHK, ohne hierzu berechtigt zu sein. Es versucht dadurch den Eindruck zu erwecken, die IHK erhebe einen Beitrag. Durch den Hinweis auf unseriöse Offerten einer „DR Verwaltung AG“ zur Eintragung in ein zentrales Gewerberegister wird zudem versucht, die eigene Betrugsabsicht zu verschleiern. Tatsächlich handelt es sich um eine Täuschung. Die IHK versendet keine Zahlungsaufforderungen. Es werden lediglich Beitrags- oder Gebührenbescheide verschickt. „Im Zweifelfalle sollten sich Unternehmen zunächst vor einer Zahlung bei der örtlich zuständigen IHK informieren“, empfiehlt Nina Münker, Juristin bei der IHK Siegen, „denn es ist leider nicht damit zu rechnen, dass man sein Geld wieder bekommt, wenn die Zahlung bereits stattgefunden hat!“. Weitere Informationen: Nina Münker, 0271/3302-150, nina.muenker@siegen.ihk.de.

Kommentar hinterlassen zu "Warnung der IHK vor gefälschten Beitragsbescheiden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*