Uni Siegen beim CHE-Ranking erfolgreich

Die Uni Siegen hat im aktuellen CHE-Hochschulranking insgesamt zwölfmal die Spitzengruppe erreicht. Die Fächer „Elektrotechnik“, „Mechatronik“ und „Erziehungswissenschaften“ schafften es gleich bei mehreren Bewertungskriterien ganz nach vorn: In der Kategorie „Forschungsgelder pro Wissenschaftler“ konnten alle drei Fächer punkten. „Elektrotechnik“ und „Mechatronik“ erzielten außerdem Spitzenergebnisse bei der Unterstützung am Studienanfang sowie bei der internationalen Ausrichtung der Masterstudiengänge. Im Bereich „Elektrotechnik“ wurde darüber hinaus das Ausmaß der Verzahnung von Theorie und Praxis sehr gut bewertet. Der Fachbereich „Erziehungswissenschaften“ landete bei den Indikatoren „Kontakt zur Berufspraxis“ und „Abschlüsse in angemessener Zeit“ im Bachelorbereich jeweils in der Spitzengruppe.

„Wir freuen uns sehr über diese positiven Bewertungen“, sagt Prof. Dr. Michael Bongardt, Prorektor für Studium, Lehre und Lehrerbildung. „Sie spiegeln wider, dass unsere Universität einerseits stark mit der Region verbunden ist und sehr enge Verbindungen zur Praxis pflegt. Gleichzeitig hat sich die Universität Siegen in den vergangenen Jahren zu einer international ausgerichteten Forschungsuniversität entwickelt, was sich unter anderem bei den Drittmitteleinnahmen, aber auch bei unseren international ausgerichteten, englischsprachigen Masterstudiengängen zeigt.“

In weiteren Fächern und Kategorien ist die Universität bei dem aktuellen Hochschulranking im Mittelfeld gelandet, beispielsweise in Anglistik oder Germanistik. Verbesserungsbedarf gibt es in einigen Fächern unter anderen in der Kategorie „Abschlüsse in angemessener Zeit“. „Die Universität Siegen möchte hier an schon erreichte Erfolge anknüpfen und diese ausweiten. Aktuell gibt es einen Ideenwettbewerb zur noch besseren Unterstützung der Studierenden am Studienanfang. Die laufende Überarbeitung aller Studiengänge legt neben der wissenschaftlichen Qualität auch Wert darauf, dass ein Studium in der vorgesehenen Zeit zu einem guten Abschluss kommen kann“, erklärt Prof. Bongardt.

Das vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) durchgeführte Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE für das Ranking untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen ihrer Hochschule. Über 150.000 Studierende wurden für das Ranking befragt. Die Fächer werden dabei im Dreijahresrhythmus neu bewertet, in diesem Jahr waren folgende Fächer an der Reihe: Anglistik/Amerikanistik, Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, Biotechnologie, Chemieingenieurwesen/ Angewandte Chemie, Elektro- und Informationstechnik, Energietechnik, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Maschinenbau, Mechatronik, Physikalische Technik, Psychologie, Romanistik, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik sowie Werkstofftechnik/Materialwissenschaft.

Die wichtigsten Ergebnisse des CHE Hochschulrankings werden im ZEIT-Studienführer 2019/20 veröffentlicht. Das Ranking ist außerdem auch auf ZEIT CAMPUS ONLINE unter www.zeit.de/che2019 abrufbar.

Kommentar hinterlassen zu "Uni Siegen beim CHE-Ranking erfolgreich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.