Arbeitgebermarketing für Mittelstand in Südwestfalen

Alle Teilnehmer der Arbeitgebermarketing-Trainings erhielten eine Mappe mit Infomaterial und ein Zertifikat. (Foto: Südwestfalen Agentur GmbH)

„Employer Branding“ ist ein Stichwort, das derzeit viele Unternehmen umtreibt. Es geht um ein ganzheitliches Konzept, um das eigene Unternehmen als starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Wie genau dies aussehen kann, konnten Interessierte kürzlich bei zwei von der Südwestfalen Agentur organisierten Arbeitgebermarketing-Trainings erfahren – und freuten sich darauf, das neugewonnene Wissen im eigenen Unternehmen umsetzen zu können. Besonders gut gefiel den mehr als 40 Personal- und Marketingverantwortlichen aus verschiedenen südwestfälischen Firmen dabei auch der Austausch untereinander.

Wie stellt man sich als Arbeitgeber attraktiv dar? Welche Botschaften sollen über das eigene Unternehmen erzählt werden, um neue Mitarbeiter anzuziehen? Wie kann man als Arbeitgeber dazu beitragen, dass sich die eigenen Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren? Diese Fragen wurden in Arbeitgebermarketing-Trainings diskutiert, zu denen die Südwestfalen Agentur unter anderem auch einen Fach-Referenten der Deutschen Employer Branding Akademie GmbH eingeladen hatte. Die Trainings fanden am 11. Juli in Warstein bei der Firma Infineon Technologies AG und am 12. Juli in Siegen bei der Firma G-TEC Ingenieure GmbH statt. Beide Trainings waren jeweils mit circa 20 Teilnehmern aus unterschiedlichen Unternehmen ausgebucht.

Im Training wurde den Teilnehmern ein 12-Schritte-Prozess aufgezeigt, durch dessen Umsetzung sie im Unternehmen die Stärken des Arbeitgebers bestimmen können. Wenn die Identität des Unternehmens klar herausgearbeitet ist, können diese Informationen sowohl für die Kommunikation mit potenziellen Bewerbern, wie auch intern zur langfristigen Bindung der eigenen Mitarbeiter genutzt werden. Für die Südwestfalen Agentur GmbH sind die Trainings ein wichtiger Teil des Regionalmarketings für die Region: „Wenn wir gute Werbung für die Region Südwestfalen machen, um Menschen für die Region zu begeistern, dann sollten auch die Unternehmen sich von ihrer besten Seite zeigen“, so Marie Ting, Regionalmarketing Managerin der Agentur.

Die Firma G-TEC hat beispielsweise diesbezüglich bereits vieles unternommen und stellte die eigenen Erfahrungen im Rahmen des Trainings bereitwillig vor: Durch den Umzug von Wenden nach Siegen hat das Unternehmen die Gelegenheit genutzt, die Büros nach einem neuen Konzept auszustatten – ganz im Sinne ihrer Arbeitgebermarke.

„Arbeitgebermarketing ist für uns schon seit längerer Zeit ein Thema, mit dem wir uns auch gerne beschäftigen. Unter Einbezug aller Mitarbeiter haben wir zunächst die aus unserer Sicht zentralen Themen herausgearbeitet und zu unserem Claim „Erfolg sucht Mitgestalter“ sowie einem zugehörigen Bildmotiv konkretisiert. Sowohl Claim als auch Bildmotiv haben einen hohen Wiedererkennungswert und so findet sich beides beispielsweise durchgängig an den Wänden unserer Büroräume wieder. Dies dient insbesondere auch der Identifizierung der Mitarbeiter mit dem Unternehmen. Unsere Arbeitgebermarke kommt weiterhin auf unseren Materialien, wie Flyer, Messestand und bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter zum Tragen“, erklärt Dr.-Ing. André-Marcel Schmidt, Leiter der hauseigenen G-TEC Akademie.

Auch das Unternehmen Infineon hat während des Trainings den Teilnehmern die eigenen, umfassenden Aktivitäten im Bereich Arbeitgebermarketing vorgestellt: „Mit dem Ziel, uns bei potenziellen Bewerbern optimal zu positionieren, haben wir unser Personalteam neu strukturiert und einen Schwerpunkt auf die Frage gelegt, wie wir als Arbeitgeber mit eigenen und potentiellen Mitarbeitern optimal kommunizieren. Dadurch konnten wir den Bewerbungsprozess deutlich schlanker und bewerberfreundlicher gestalten. Bei der Kandidatenansprache legen wir Wert auf einen ausgewogenen Mix aus neuen Medien, Radio, Veranstaltungen und vor allem Empfehlungen durch unsere eigenen Mitarbeiter“, erläutert Martin König, Talent Attraction Manager am Infineon-Standort in Warstein.

Insgesamt war die Resonanz bei den Trainings sehr positiv, die strategische Hilfestellung sowie die zahlreichen praktischen Beispiele und der Austausch untereinander wurden als bereichernd empfunden. „Wir freuen uns, dass die Trainings von den Teilnehmern so gut angenommen werden und wir ihnen damit eine wertvolle Hilfestellung auf ihrem Weg zum attraktiven Arbeitgeber in Südwestfalen geben können. Die überaus positive Resonanz zeigt uns, dass wir damit den Nerv der Mitgliedsunternehmen getroffen haben“, resümiert Maria Arens, Key Account Managerin bei der Südwestfalen Agentur und verantwortlich für die Konzeptionierung der Trainings. Die Trainings sind ein kostenloser Baustein der Mitgliedschaft im Verein „Wirtschaft für Südwestfalen e.V.“ und werden regelmäßig angeboten. Das nächste Training findet am 22.8.2017 bei der Firma ERCO in Lüdenscheid statt.

Weitere Informationen unter: www.jetzt-zusammenstehen.de

Kommentar hinterlassen zu "Arbeitgebermarketing für Mittelstand in Südwestfalen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*