Aluminiumplatten Fräsmaschine für Constellium

Markt mit Potential: GEORG verkauft weitere Aluminiumplatten Fräsmaschine.

Die Maschinenfabrik Heinrich Georg aus Kreuztal konnte jetzt ein weiteres Projekt im Bereich der Aluminiumplatten-Bearbeitung für sich entscheiden. Die neue Portalfräsmaschine vom Typ GEORG ultramill 2600 T soll im Sommer kommenden Jahres an das Schweizer Werk des führenden Aluminiumherstellers Constellium geliefert werden. Als Grund für die Investition nennt Constellium die Produktionserweiterung bei der Fertigung von Präzisionsplatten aufgrund des gestiegenen Bedarfs.

Zur Bearbeitung der sehr großen Aluminiumplatten setzt GEORG einen Frässupport mit einer maximalen Antriebsleistung von 200 kW und einen Fräskopf von 2.500 mm Durchmesser ein. Prozesssicherheit, Qualität und Flexibilität spielten bei der Maschinenauswahl die Hauptrollen. In diesen Punkten geht Constellium keinerlei Kompromisse ein.

Neben den enorm hohen Genauigkeitsansprüchen, die an die Maschine des Typs ultramill gestellt werden, verdankt GEORG den Auftrag auch den sehr guten Referenzen, die man in diesem Marktsegment vorweisen kann. Seit 2014 ist dies bereits die fünfte Maschine, die in den Bereich der Aluminiumplattenherstellung geliefert wird. „Offensichtlich konnten wir die führenden Aluminiumplatten-Hersteller mit unserem Maschinen- und Servicekonzept sowie von der Wirtschaftlichkeit des GEORG Designs überzeugen,“ so Jan Ebener, Vertriebsleiter Werkzeugmaschinen bei der Heinrich Georg GmbH. „Gerade die nachweislich hochpräzise Z-Achse verschafft uns einen nicht zu unterschätzenden Vorteil gegenüber anderen Wettbewerbern,“ ergänzt Jan Ebener.

Kommentar hinterlassen zu "Aluminiumplatten Fräsmaschine für Constellium"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*