Außergewöhnliches Ergebnis für die Krombacher Gruppe

Die Krombacher Brauerei erreichte 2017 einen neuen Rekordwert mit über 6 Mio. hl Bier. Schweppes erstmals mit Ausstoß von über 1 Mio. hl.

Die Krombacher Gruppe wächst kontinuierlich und nachhaltig: Sowohl der Ausstoß als auch der Umsatz konnten in 2017 aufs Neue gesteigert werden. Damit hält der deutliche Wachstumskurs der vergangenen Jahre an. Bereits im 18ten Jahr in Folge steigt der Umsatz: in 2017 um 3,6% auf nun 772,2 Mio. Euro. Auch beim Ausstoß konnte die Gruppe 165.000 hl dazugewinnen und schließt das Jahr mit insgesamt 7,107 Mio. hl, einem Plus von 2,5%, erstmals über der magischen 7 Mio. hl-Marke ab. Mehr als zufrieden blickt man daher in Krombach auf das Jahr 2017 zurück.

Krombacher ist nach eigenen Angaben das Haus starker Marken. Der Schlüssel zum Erfolg ist die substanzielle und wertorientierte Markenpolitik. Mit dem aktuellen Marken-Portfolio ist die Gruppe für die Zukunft bestens aufgestellt. Die Top-Marken Krombacher, Schweppes und Vitamalz sind allesamt auf deutlichem Wachstumskurs. Krombacher ist weiterhin die beliebteste Biermarke Deutschlands. Das bestätigt einmal mehr das deutliche Ergebnis der aktuellen Studie von „best for planning (b4p) 2017“. Mit über 30.000 Einzelinterviews zeichnet die Studie ein klares Bild des Marktes. Dabei haben die Verbraucher entschieden: Sowohl Zuhause als auch in der Gastronomie darf es am liebsten ein Krombacher sein.

Krombacher als größte deutsche Biermarke wächst über dem Marktniveau und steigert den Ausstoß um ein gutes Plus von 105.000 hl, was einen Zuwachs von 1,9% auf 5,763 Mio. hl bedeutet. Der Umsatz steigt um 2,7% auf 639,1 Mio. Euro. Wachstumsmotor ist der nachhaltige und erfolgreiche Ausbau der Dachmarke Krombacher. Die alkoholfreien Biere konnten ebenfalls nachhaltig wachsen und die Marktführerschaft weiter ausbauen, auch dank der Neueinführung der Produktrange von Krombacher o,0% mit den Sorten Pils und Weizen. Ein weiterer Meilenstein in der alkoholfreien Markenstrategie ist mit dem zielstrebigen Aufbau von Vitamalz gelungen. Vitamalz legt in 2017 um 16,7% zu. Schweppes Deutschland übertrifft erstmals die 1 Mio. hl Grenze und erreicht mit 1,034 Mio. hl ein neues Allzeithoch. Dies macht ein Plus von 4,6% aus. Der Umsatz steigt um +7,0% und liegt mit insgesamt 108,2 Mio. Euro mittlerweile deutlich über der 100 Mio. Euro-Marke. Insbesondere im alkoholfreien Segment sieht man sich in Krombach sehr gut aufgestellt. Der Anteil der alkoholfreien Produkte beträgt bereits heute ein Drittel des Gesamtausstoßes und soll zukünftig weiter gesteigert werden.

Das Gastronomie-Geschäft ist weiterhin ein schwieriger Markt. Der demographische Wandel führt zu Objektschließungen insbesondere im ländlichen Raum, wohingegen sich der Wettbewerb in urbanen Gebieten weiterhin verschärft. Das Fassbier-Geschäft hat daher zu kämpfen und liegt mit -2,4% und damit um 12.000 hl unter dem Vorjahr. Der Gesamtausstoß beläuft sich aktuell auf 686.000 hl. Krombacher kann weiter im internationalen Markt um 22.000 hl auf 237.000 hl deutlich zulegen und damit um erfreuliche +12% wachsen. Alle strategischen Kernmärkte, d. h. die USA, England, Italien, Russland und Korea sind im Plus. Die Zahl der Beschäftigten der Krombacher Gruppe wächst auf 997 (Vorjahr: 977).

Eine nationale, mediengestützte Highlight-Promotion wird ab April 2018 für die zielgerichtete Aktivierung des gesamten Krombacher Sortimentes sorgen. Damit, so ist man sich in Krombach sicher, wird man viele Verbraucher positiv ansprechen und von Krombacher überzeugen. Darüber hinaus wird Krombacher als Marktführer auch bei alkoholfreien Bieren neue Impulse setzen. Die Nachfrage nach alkoholfreien Bieren wächst seit Jahren kontinuierlich und Krombacher ist der größte Anbieter in diesem strategisch wichtigen Segment. Diesen Weg setzt Krombacher mit der Einführung einer dritten Sorte von Krombacher o,0% fort.  Das neue Krombacher o,0% Radler wird es ab März im Handel im 11er Kasten und im Sixpack geben. Die erfolgreichen Markenkampagnen für die Alkoholfrei- und die o,0% Range werden fortgesetzt. Zielgerichtete, attraktive POS-Maßnahmen runden das Aktivierungs-Programm ab.

Unter dem Dach der Krombacher Brautradition wird ein neues Naturtrübes Landbier im 20er Kasten und 6er Pack im März 2018 im Handel eingeführt. Die Produkteinführung wird begleitet durch eine umfangreiche Aktivierung über Media und am POS.

Im Frühjahr 2018 setzt Krombacher’s Fassbrause als Marktführer neue Impulse für neue Verwender durch die Einführung der neuen Sorte Maracuja. Für die Sorten Zitrone und Cola & Orange wird das Potenzial der Neukäufer auf dem AfG-Markt durch die Einführung eines neuen Gebindes, der 0,33 l EW-Dose, noch besser ausgeschöpft.

Für Vitamalz wird es in 2018 mit dem 11 x 0,5 l Kasten ein neues Gebinde zunächst im Key Account Test geben. Die POS-Aktivierung mit der beliebten und bekannten DOSB-Figur Trimmy erfolgt rund um das Thema Olympische Winterspiele (Jan. – Feb. 2018) sowie zum Thema Fußball im Zeitraum der Fußball-WM (Mitte Mai – Ende Juli 2018).

Bei Schweppes wird es darum gehen, den Erfolgskurs fortzusetzen. Hierzu dient vor allem die Fortsetzung und Ausweitung der neuen Kampagne „Original bleibt Original – pur & im Mix“ auf allen Kanälen. Schweppes wird mit einer neuen Range, Schweppes Bitter Lemon Zero und Schweppes Tonic Water Zero, eine strategische Erweiterung des Sortimentes vornehmen, um neue Kunden für die Marke zu gewinnen. Investiert wird zudem in neue Gebinde, so z. B. in eine neue 1 l MW PET-Flasche sowie in das neue 10 x 0,5 l MW Glas-Gebinde für die Gastronomie. Darüber hinaus wird es weitere Gebinde-Neuheiten geben. Bei Schweppes Fruity wird die kommunikative Unterstützung durch ein bekanntes und beliebtes Testimonial erfolgen.

Bei Orangina und bei Dr Pepper wird es jeweils eine neue Markenkampagne sowie Gebinde-Innovationen im Einwegbereich geben; dabei wird es neu bei Dr Pepper eine 1 l EW Individualflasche geben, um den Mehrkonsum von Dr Pepper vor allem im Verwendungsanlass „Zuhause“ und dem Gemeinschaftskonsum z. B. beim Essen zu stärken. Dr Pepper wird zusätzlich aktiviert durch ein attraktives On-pack Gaming-Gewinnspiel.

Die N-Tea GmbH, ein Unternehmen der Krombacher Gruppe, hat zum 01.01.2018 die Vertriebspartnerschaft für NESTEA® übernommen. Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Weiterentwicklung der alkoholfreien Markenstrategie. Neben der erfolgreichen

Krombacher Sortenfamilie konnte in den vergangenen Jahren vor allem das Angebot alkoholfreier Erfrischungsgetränke durch Schweppes, Orangina, Dr Pepper und zuletzt durch Vitamalz nachhaltig erfolgreich ausgebaut werden. Alle Entwicklungen sind langfristig angelegt. Für die Partner im Handel und in der Gastronomie stärkt Krombacher mit der Übernahme der Vertriebspartnerschaft für NESTEA® die eigene Position als kompetente und wichtige Marke mit einem werthaltigen und attraktiven Produktportfolio.

„Nach einem erfolgreichen Jahr 2017 gilt es nun, die Kraft und Attraktivität unserer Marken weiter zu stärken und durch relevante und interessante Maßnahmen unsere Kunden und Verbraucher immer wieder zu begeistern“, heißt es von Uwe Riehs, Geschäftsführer Marketing des Unternehmens.

 

Ausstoß 2017 der Krombacher Gruppe        
Segment (in Tsd. hl) 2017 2016  in hl  in %
Krombacher Pils 4424 4.370 54 1,2
Krombacher Radler inkl. Alkoholfrei 491 491 0 0,0
Krombacher Pils Alkoholfrei/o,0% 384 362 22 6,1
Krombacher Weizen 109 109 0 0,0
Krombacher Weizen Alkoholfrei/o,0% 117 110 7 6,4
Krombacher Hell 58 61 -3 -4,9
Krombacher Brautradition 64 30 34 113,3
Krombacher Dunkel 1 25 -24 -96,0
KROMBACHER’S FASSBRAUSE 115 100 15 15,0
Krombacher Dachmarke 5763 5.653 105 1,9
Vitamalz 210 180 30 16,7
Sonstige Marken 100 115 -15 -13,0
Bier gesamt 6073 5948 120 2,1
         
Schweppes 865 825 40 4,8
Orangina 102 102 0 0,0
Dr Pepper 57 52 5 9,6
Sonstige 10 10 0 0,0
       
Schweppes/Orangina/Dr Pepper 1034 989 45 4,6
         
Krombacher Gruppe gesamt 7107 6937 165 2,5

 

 

Umsatz 2017 der Krombacher Gruppe
Umsatz (in Mio. €) 2017 2016 in Mio. € in %
Krombacher Dachmarke 639,1 622,3 16,8 2,7
Schweppes/Orangina/Dr Pepper 108,2 101,1 7,1 7,0
Vitamalz 15,6 11,6 4 34,5
Sonstige 9,3 10,3 -1 -9,7
Krombacher Gruppe gesamt 772,2 745,3 26,9 3,6

 

Kommentar hinterlassen zu "Außergewöhnliches Ergebnis für die Krombacher Gruppe"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*